Brüssel ruft: Die EU-Kommission fragt Unternehmer, wie sie kleine Betriebe unterstützen kann

Öffentliche Konsultation läuft bis zum 15. Dezember 2014

Kleine und mittlere Betriebe (KMU) in ganz Europa sind dazu aufgerufen, der EU ihre Meinung zu sagen. In einer öffentlichen Konsultation stellt die Europäische Kommission die Frage: Wie kann die EU für KMU attraktiver werden?

„Ich würde mich freuen, wenn sich möglichst viele nordhessische Unternehmerinnen und Unternehmer mit ihren Erfahrungen und Ideen einbringen“, hofft die SPD-Europaabgeordnete der Region, Martina Werner, auf eine rege Beteiligung. Die Kasselerin ist Mitglied im Ausschuss des Europaparlaments für Industrie und Energie.

Worum geht es? 2008 hat die EU-Kommission ein Maßnahmenpaket zur Unterstützung von KMU vorgelegt - den „Small Business Act“. Jetzt ist es an der Zeit, dieses Paket weiterzuentwickeln und dazu ist Ihre Meinung in fünf Kategorien gefragt:

  • Zugang zu Finanzmitteln
  • besserer Zugang zu europäischen und internationalen Märkten
  • einfachere Unternehmensgründungen
  • weniger Verwaltungsaufwand
  • Fort- und Weiterbildung  

Detaillierte Informationen können unter dem folgenden Link abgerufen werden:
http://europa.eu/rapid/press-release_IP-14-975_de.htm

Zur Konsultation gelangen Sie hier:
http://ec.europa.eu/eusurvey/runner/NewSBAsurvey2014?surveylanguage=DE

Bei Rückfragen können Sie sich auch gerne über ihre Büros an Martina Werner wenden.

Veröffentlicht: 19.09.2014

© Martina Werner, MdEP
Datum des Ausdrucks: 12.08.2022